Logo AWO Spandau mit Link zur Startseite

Kann das weg oder wird das Kunst?

Wundern Sie sich auch immer wie schnell Ihr Mülleimer voll ist? Ein Jahr lang haben sich die Kinder der AWO-Kita Feldhäuschen mit dem Thema Müll beschäftigt – genauer gesagt mit Müllvermeidung und Weiterverwertung. Höhepunkt dieses Jahres war das große Sommerfest zum Thema Nachhaltigkeit. Hier zeigte sich in voller Bandbreite, was man alles so aus Müll machen kann – herausgekommen ist unter anderem: Kunst.

Eindrucksvolle Girlanden aus Joghurtbechern begrüßten die Besucher*innen des diesjährigen Sommerfestes in der AWO-Kita Feldhäuschen. Ein Beispiel dafür, wie Müll praktisch weiterverwertet werden kann. Ein Jahr lang haben die Kinder und Erzieher*innen der Spandauer Kindertagesstätte den anfallenden Müll gesammelt. Zusammen kamen „allein 5 große blaue Säcke voll Joghurtbecher“ erinnert sich Bernd Meltendorf, Erzieher in Ausbildung. Zum Sommerfest dekorieren diese nun in Form von Girlanden die Kitaräume, gleich neben Blumen aus alten Plastik-Flaschendeckeln und kleinen Toilettenpapierrollen-Hubschraubern.

Jedes Jahr gibt es ein Jahresthema in der Kindertagesstätte– dieses Mal war es also Müllvermeidung bzw. -trennung. Und auch das will erst einmal gelernt sein und zwar von jemandem, der es wissen muss: Einem Mitarbeiter der Stadtreinigung BSR. Spielerisch konfrontierte er die Kita-Kinder mit der richtigen Mülltrennung. Und da können selbst Erwachsene noch etwas lernen. Oder in welche Tonne würden Sie ein Papiertaschentuch entsorgen? Die Antworten der Kleinen waren jedenfalls vielfältig und reichten von Restmüll bis hin zu Papiermüll („es ist schließlich aus Papier, oder?“) Richtig ist jedoch nur eine Antwort: Es gehört in den Biomüll, da es kompostierbar ist. Den Kindern hat es auf jeden Fall Spaß gemacht und am Ende bekamen sie sogar eine Urkunde – zukünftig dürfen sie sich „Müllexperten“ nennen.

Zu den weiteren Aktionen über das Jahr verteilt gehörten Wassersparen, gemeinsames Müll sammeln im Park und natürlich etliche bunte Bastelrunden: Zum Muttertag entstanden so Herzen aus alten Puzzleteilen, zu Ostern zauberten die Kinder aus alten Pappkartons schöne neue Türkränze. Nun also unter anderem Girlanden und Minihubschrauber.

Für Unterhaltung beim Sommerfest sorgten zudem selbstgebastelte Spiele, wie ein „Mensch ärgere dich nicht“-Set aus bunt angemalten Chips-Dosen. Alte Konservendosen animierten zudem Groß und Klein zum Büchsenwerfen. Fazit: Spiel, Spaß und die bunte Recycling-Kunstsammlung lockten dieses Jahr rund 200 Besucher*innen zum Sommerfest der AWO-Kindertagesstätte Feldhäuschen.