Logo AWO Spandau mit Link zur Startseite

Kamera läuft!

Unsere Diesterweg-Stipendiat/-innen aus Spandau und Marzahn wissen schon, dass sie in den Ferienkursen nicht nur spielerisch lernen, sondern auch ganz viel Spaß und Abwechslung erleben. Neu war diesmal allerdings, dass sie dabei gefilmt wurden – und interviewt!

Unter dem Motto "Präsentieren leicht gemacht" lernten sie von Theaterpädagog/-innen und Schauspieler/-innen unter anderem, wie sie ihre Stimme einsetzen können und wie sie die Nervosität vor einer Präsentation loswerden. Praktisch anwenden konnten sie ihr neues Wissen dann nicht nur in dem Stück, das die jeweiligen Gruppen am Ende des dreitägigen Workshops aufführten. Nur noch ein bisschen nervös angesichts der ungewohnten Situation, gleichzeitig aber selbstbewusst, offen und selbstreflektiert beantworteten die Kinder auch die Fragen unseres Filmteams zu ihren Erfahrungen mit dem Diesterweg-Stipendium. Welche Aktivitäten sie am liebsten mochten bisher, was sie von dem Bildungsgeld finanziert bekommen haben und vieles mehr – all das wird Ende Februar in dem Film zu sehen sein, den Kameramann Nikolai Alber professionell und mit viel Spaß für alle Beteiligten im Auftrag der AWO Spandau erstellt.

Der Ferienkurs endete für beide Gruppen mit dem Besuch des Computerspielmuseums in der Karl-Marx-Allee und einem gemeinsamen Skate-Workshop auf dem RAW-Gelände in Friedrichshain. Auch da war die Kamera natürlich mit dabei!

Das Diesterweg-Stipendium wurde 2008 von der Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main initiiert. In Berlin wird es durch die Berlinovo Immobilien Gesellschaft mbH finanziert und durch den AWO Kreisverband Spandau e.V. umgesetzt – seit 2016 am Standort Bezirk Spandau und seit 2020 auch am Standort Bezirk Marzahn.