Logo AWO Spandau mit Link zur Startseite

Konkrete Schritte für nachhaltigen Alltag

Ferienkurse sind in der Planung für unsere Diesterweg-Stipendiat/-innen eine feste Größe. Doch wie sollte angesichts verstärkter Einschränkungen so solches Programm umgesetzt werden? Ganz klar: online!

Anfang Februar fand ein Kurs in Kooperation mit Christian Offer von ecodevelop statt. Die an der Freien Universität Berlin angesiedelte Aktion für ökologische Entwicklung brachte den Kindern wertvolle Informationen unter dem Titel "Aktiv werden: Mein Einkauf kann Menschen und der Natur in anderen Ländern helfen" näher.

"Mit Videos, Fotos, Grafiken, Spielen, Rätseln, Sketch-Aktionen und einem Zukunftsplan haben wir gemeinsam nach Lösungen gesucht, wie wir ein gemeinschaftliches Zusammenleben schaffen, ohne die Zerstörung der Natur und den Anteil in Armut lebender Menschen voranzutreiben", erzählt Katharina Wagner, die für die Spandauer Stipendiat/-innen zuständig ist. "Zum Abschluss haben wir anstelle der sonst üblichen Exkursion zusammen online Stempel geschnitzt – die Bastelsets dafür haben wir den Kindern vorher zugeschickt."

Damit alle die gleichen Voraussetzungen für die Veranstaltung hatten und auch problemlos an den digitalen Angeboten ihrer Schulen teilnehmen können, wurden sie mit Laptops aus den Mitteln des Stipendiums ausgestattet. Für den Umgang mit dem Videokonferenz-Programm und allgemein mit Online-Angeboten in der Bildungsarbeit machten sie sich vorab mit Katharina Wagner und ihre Kollegin Tatjana Pupol, zuständig für Marzahn, in einem gesonderten Training fit.

Teil des Ferienkurses war ein Plan für konkrete Schritte, die alle in ihren Alltag integrieren können – in Zuversicht darauf, sich bald wieder persönlich treffen und Aktionen nach und nach gemeinsam umsetzen zu können.