Logo AWO Spandau mit Link zur Startseite

Für Frieden und Solidarität

Gestern fand vor dem Rathaus Spandau eine Kundgebung für Frieden, Freiheit und Demokratie statt. Gemeinsam mit Friedensgruppen und gesellschaftlichen Initiativen waren wir vor Ort, um Solidarität mit den Menschen zu zeigen, die unter Putins Angriffskrieg auf die Ukraine leiden.

Ansprachen unter anderem von der Spandauer Bezirksbürgermeisterin Dr. Carola Brückner, Musik und eine Schweigeminute bildeten das Programm. Neben unseren Vorstandsmitgliedern Thomas Scheunemann und Heike Hoppe-Rösler sowie Geschäftsführerin Martina Spitzl waren auch Erzieher/-innen aus unseren Kitas dabei, die von den Kindern gebastelte Friedenstauben mitbrachten.

Superintendent Florian Kunz vom Evangelischen Kirchenkreis Spandau, der mit zu der Kundgebung aufgerufen hatte, sagte: "Hört nicht auf zu hoffen. Hört nicht auf zu helfen. Hört nicht auf, euch für Frieden und Demokratie einzusetzen."